Zum Inhalt springen
Polit-Talk zum Thema InklusionPolit-Talk Inklusion
Cocktailbar auf bei der 1. Mai Aktion 20151. Mai Aktion 2015
Cocktailbar beim Dekanatsfamilientag 2015Dekanatsfamilientag 2015
SternsingerInnen mit Ministerpresident in der niedersächischen StaatskanzleiSternsingerInnen-Dank in der niedersächsischen Staatskanzlei

Veranstaltungen vom und mit dem BDKJ Hannover

Im Laufe eines Jahres finden zahlreiche Veranstaltungen statt, die der BDKJ Hannover entweder selber durchführt oder sich daran beteiligt.

Der erste Termin steht jedes Jahr bei der SternsingerInnen-Aktion an, bei der wir in der Staatskanzlei vom Ministerpräsidenten empfangen werden und hier den Segen der SternsingerInnen überbringen dürfen. Außerdem segnen wir anschließend den Niedersächsischen Landtag und sammeln mit ca. 100 SternsingerInnen aus der Stadt und Region Hannover Spenden für den guten Zweck.

Am 1. Mai ist der BDKJ Hannover seit einigen Jahren auf dem „Fest der Demokratie“ in Hannover vertreten. Gemeinsam mit der Evangelischen Jugend Hannover betreibt der BDKJ Hannover dort in jedem Jahr eine alkoholfreie Cocktailbar und bietet verschiedene Spiele für die jüngeren BesucherInnen des Festes an.

Seit 2014 wird die Cocktailbar auch auf dem Straßenfest des Normal in Linden, einer Einrichtung für Menschen mit Beeinträchtigungen der Lebenshilfe Hannover, aufgebaut. Das Straßenfest findet jährlich Anfang Mai statt und bietet die Möglichkeit katholische Jugendverbandsarbeit und die Arbeit mit Menschen mit Beeinträchtigungen einander näher zu bringen und Barrieren abzubauen.

Beim Sommerempfang des BDKJ Hannover treffen sich jährlich Haupt- und Ehrenamtliche mit kommunalen PolitikerInnen, um gemeinsam ins Gespräch zu kommen. Der Sommerempfang wird gemeinsam mit gEMiDe (gesellschaftliches Engagement von MigrantInnen und Deutschen) durchgeführt, welche sich einen Teil der Büroräumlichkeiten mit dem BDKJ Hannover teilen.

Ein fester Termin im Jahreskalender des BDKJ Hannover ist darüber hinaus ein Polit-Talk. Beim Polit-Talk haben Jugendliche und junge Erwachsene die Möglichkeit mit kommunalen PolitikerInnen über genau die Themen ins Gespräch zu kommen, die sie persönlich bewegen. So wurden in den vergangenen Jahren Themen wie Beteiligung, Inklusion und außerschulische Bildung behandelt und gemeinsam methodisch aufgearbeitet.


Logout