Zum Inhalt springen

Sprachliche Integrationsförderung an der IGS Hannover-Linden

Das Angebot
Der BDKJ Hannover bietet in der IGS Hannover-Linden ein Förderprogramm zur sprachlichen Integration ausländischen Kindern und Jugendlichen der 5 - 7 Klassen an. Im Rahmen des AG-Unterrichts können SchülerInnen, die einen erhöhten Förderbedarf im Bereich der deutschen Sprache haben, dieses Angebot wahrnehmen und sich so fit für den normalen Unterricht in der Schule, aber auch für ihre Freizeit machen. Durch spielerisches Lernen können die SchülerInnen ihre Rechtschreibung, die schwierige Grammatik und ihren alltäglichen Sprachgebrauch trainieren und so stetig verbessern. Das Programm wird von jungen LehramtsstudentInnen durchgeführt, welche den SchülerInnen das Lernen durch kleine Spiele und abwechslungsreiche Methoden so angenehm und leicht wie möglich machen.

Motivation und Ziele
Vor allem SchülerInnen mit einem Migrationshintergrund fällt der Erwerb der deutschen Sprache oft sehr schwer. Sie beim Lernen zu unterstützen und dadurch besser in das Schulleben zu integrieren ist die Aufgabe, die sich der BDKJ mit der sprachlichen Integrationsförderung stellt. Die SchülerInnen sollen durch Spaß am Deutschlernen ermutigt werden ihre Sprachkenntnisse weiter zu verbessern und diese im Unterricht einzubringen.

„… damit sie das Leben in Fülle haben“ bedeutet für die sprachliche Integrationsförderung, SchülerInnen durch den Abbau von sprachlichen Barrieren besser in den Schulalltag zu integrieren, ihnen Perspektiven aufzuzeigen, sie zu motivieren und ihnen Freude am Lernen zu vermitteln.

Information und Kontakt
Die sprachliche Integrationsförderung an der IGS Hannover-Linden ist ein Angebot des BDKJ in Stadt und Region Hannover e.V.

Ansprechpartnerin ist die Geschäftsführerin und Bildungsreferentin des BDKJ:

Ulli Bloch
Tel.: 0511 – 161 46 71
E-Mail: info(at)bdkj-hannover.de


Logout